So 5 I 2020 Baarburg mit Irena 10:45

Nach der Frostnacht haben die Weiher vor dem Waldeingang eine dünne Eishaut. Die Sonne scheint aus blauem Himmel, aber mit einer leichten Bise ist es immer noch recht kalt, nur knapp über null Grad.

Das schöne Wetter hat viele Spaziergänger auf die Baarburg gelockt.

1   2431

Beim Unterstand hat es Spuren eines Waldfests. Die Asche der Feuerstelle ist mit feuchtem Laub bedeckt. Reste von Feuerholz sind gestapelt. An der Innenwand des Unterstands lehnen gegen dreissig Wurstecken, am Boden liegt ein Stück weisse Plastikschnur.

Auf den Balken im Unterstand mache ich den zweitausendvierhunderteinunddreissigten Strich & beginne damit das vierunddreissigste Jahr meiner Baarburg-Umgänge.

In regelmässigen Abständen ruft ein Raubvogel. Vielleicht ein Bussard. (Irena)

An schattigen Orten hat es noch Raureif, der die Blattumrisse & gewisse Feinstrukturen akzentuiert & hervorhebt. Das unscheinbare Winterbodengrün zeigt seine ganze Pracht.

 

So 12 I 2020 Baarburg mit Irena 10:45

Ein wunderbar leuchtender Wintersonnentag. An schattigen Orten ist der Boden noch gefroren & die Bodenvegetation mit Reif überzogen.

Mit dem schönen Wetter sind heute im Wald viele Leute unterwegs. Beim Unterstand sind alle drei Bänke besetzt. Wir sitzen links an der Sonne. Ein junges Paar, dem wir mit ihrem Collie mit seinen auffallend eisblauen Augen schon letzten Sonntag begegnet sind, sitzt vor dem Unterstand & unterhält ein kleines Lagerfeuer am Feuerplatz, ein junger Mann sitzt auf der mittleren Bank & isst eine Banane. Dann kommt noch eine kleine Gruppe hinzu, steht eine zeitlang an der Plateaukante & kommentiert die schöne Aussicht.

2    2432

Am Waldstrassenrand liegt ein hühnereigrosses weisses Ei auf dem braunen Blätterteppich.

 

So 19 I 2020 Baarburg mit Irena 11:45

Wintersonne mit blauem Himmel. Es ist knapp über Null Grad mit Bise.

Wir treffen Martin Romer, der heute Geburtstag hat. Wir sind alle drei begeistert von einem Fernsehfilm gestern Abend über die neuesten Forschungen zur Kommunikation zwischen Bäumen & ihr komplexes Sozialleben.

3   2433

Im Unterstand hängt an einem Nagel ein schwarzer Abfallsack. Es sieht aus wie eine groteske schwarze Maske für die demnächst beginnende Fasnacht.

Auf einer der Aussichtsbänke sitzt ein Pfeifenraucher, der wie wir ein regelmässiger Baaburggänger ist. Ab & zu driftet ein herrlich duftendes Tabakwölkchen an uns vorbei.

Unterdessen hat sich der Himmel bedeckt & aus einer schwarzgrauen Wolke fallen einige Schneeflocken. Dann prasselt ein kurzer heftiger Graupelschauer durch den Wald.

Der weiss leuchtende Graupel zeichnet schöne Muster auf den dunklen Waldboden. Besonders markant ist es auf einem Spinnennetz vor einer dunklen Nische.
Bereits blühen die ersten Haselstauden.

Die rätselhaften Spuren auf dem mit Graupel bedeckten Eis auf einem der Weiher müssen ganz frisch sein.

 

So 26 I 2020 Baarburg mit Irena 11:45

Das Bergplateau der Baarburg liegt nur wenige Meter über einem grossen Nebelmeer. Der Nebel hebt einzelne Bäume, Baumgruppen & Landschaftsausschnitte hervor.

Das Mutterhaus des Klosters Menzingen mit seinem stolzen Baumbestand hebt sich markant vor dem Nebel ab. Hier hat meine 95-jährige Mutter als junges Mädchen einige Wochen gewohnt und einen Kurs besucht.

4   2434

Auf der Schattenseite ist der Boden der Sockelstrasse noch gefroren, während die Baumkronen aus dem Nebel heraus ragen & die Sonne den vereisten Reif aus den Ästen löste & als Eisregen auf den Boden prasseln liess.

Wir sind heute die einzigen auf der Baarburg. Alle anderen haben die Sonne weiter oben gesucht.

 

So 2 II 2020 Baarburg mit Irena 10:15

Es regnet & ist etwa zehn Grad warm. Wir geniessen das Trommeln der Tropfen auf dem Blätterboden.
Auf den hellen Buchenstämmen Regentropfenbilder.

Der Wintersturm LOLITA letzte Woche hat hier viele Äste heruntergerissen & einige kleinere Bäume gefällt.

Wo der steile Zugangspfad das Plateau erreicht, steckt ein grosser angerosteter Metallhaken, wie man ihn früher beim Baumfällen benutzt hat, auf einem bemoosten Baumstumpf. Auf der anderen Plateauseite bei Luegisland liegt auf einer der Aussichtsbänke eine Eisenaxt ohne Schaft. Ob da wohl ein Zusammenhang besteht?

Im Unterstand sitzt ein Mann mittleren Alters & raucht eine Zigarette. Er erkennt uns als regelmässige Baarburg-Besucher & bezeichnet den Berg als für ihn wichtiges Refugium. Er kommt auf den warmen Winter zu sprechen & meint, für ihn bringe die Klimaerwärmung nur Vorteile. Wir halten dagegen, dass durch Trockenheit & Überschwemmungen in anderen Weltgegenden sehr viele Menschen massiv betroffen sind.

5   2435

Am Waldstrassenrand hat es an einigen Orten viele frische Maulwurfshügel.

 

So 9 II 2020 Baarburg 10:15

Nach einer Frostnacht scheint die Sonne & es wird rasch wärmer. An schattigen offenen Stellen des Walds liegen noch Schneereste. Ein weiterer Wintersturm hat wieder viele Äste heruntergeschlagen. Stellenweise ist die Waldstrasse mit Tannzweigen & Fichtenzapfen übersät. Für die nächsten zwei Tag sind schon wieder starke Winterstürme vorausgesagt.

Im Geocache-Logbuch hat es im neuen Jahr schon einige Elnträge, aber nur wenige davon sind entzifferbar:

7.1.20 Osima 16.05

10.1.20 bsgd

12.1.20 AREA

In der Nähe des Unterstands hat der Sturm eine grosse Tanne etwa vier Meter über Boden weggeknickt. Der Baum war geschwächt, das Kernholz des Stumpfs ist durchlöchert von Wurm- oder Käferfrass.

6   2436
Beim Unterstand hat es Spuren eines Waldfests mit vielen Leuten. Der schwarze Abfallsack ist prall gefüllt. Auf der Bank liegt ein leerer Holzharass. Auf dem Fensterbrett ein kleiner Stapel Zeitungen & Anfeuerholz.

Obwohl der grösste der Weiher noch gefroren ist, wächst knapp daneben der erste Huflattich des Jahres! Vorfrühling!
Letztes Jahr habe ich am 17. Februar den ersten Huflattich gesehen.

 

Mo 17 II 2020 Baarburg mit Irena 10:30

Mit etwa 13 Grad ist es sehr warm für diese Jahreszeit. Die Sonne scheint durch Schleierwolken. Ein Werkhof-Arbeiter fegt mit einem Laubbläser Blätter von der Waldstrasse.

Die beiden Winterstürme anfangs letzter Woche haben wieder viele Äste heruntergerissen & etwa zwei Dutzende Bäume gefällt, darunter zwei grosse, gesund aussehende Weisstannen. Einige Bäume liegen quer auf der Waldstrasse & blockieren sie. Ein Waldarbeiter zerteilt mit einer Motorsäge einen quer über die Strasse liegenden Stamm & stapelt das Holz fein säuberlich am Strassenrand.

7   2437

Die Pestwurz blüht & der erste Bärlauch spriesst.

 

So 23 II 2020 Baarburg mit Irena 10:4

Eben hat es aufgehört zu regnen. Es ist dunkelgrau bewölkt, das Licht ist stumpf, aber es ist sehr warm für diese Jahreszeit, etwas über zehn Grad. Am Nachmittag soll es wieder stürmen, aber nicht mehr so heftig wie in den letzten Wochen.

Bei Luegisland liegt ein kleines Strohbündel neben der Feuerstelle.

8   2438

Auf einem grossen runden Stein wachsen drei verschiedene Arten von Moos direkt nebeneinander.

Auch die Fichte, die auf dem Plateau quer auf der Waldstrasse lag, ist nun zersägt worden. Das Holz ist bereits gespaltet & fein säuberlich gestapelt. Da hat jemand Freude an seiner Arbeit gehabt.
Helle Holzspäne zeichnen ein schwungvolles Bild auf den dunklen Waldboden.

Am Strassenrand blühen die ersten Schlüsselblumen mit ihren wunderbar gemusterten grünen Blättern.